Schwitz dich gesund und entspanne!

Mein heißer Tipp für ein starkes Immunsystem und wohltuende Entspannung ist und bleibt das Saunieren. Erfahre mehr dazu in meinem Blogbeitrag.

Hallo ich grüße dich,

In die Sauna zu gehen, hat meiner Meinung nach eine sehr positive Wirkung auf Körper und Geist und trägt somit besonders zum Wohlbefinden bei.  Gehst du auch gerne in die Sauna?

Nun, ich bin schon seit ca. 20 Jahren begeisterte „Sauna-Anhängerin“ und gerade in den kalten/trüben Herbst-Winter-Monaten tut die Wärme einfach enorm gut. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich zuletzt wirklich erkältet oder krank war. Und ich möchte behaupten, dass mit ein Grund für meine gute gesundheitliche Verfassung auch der regelmäßige Sauna-Besuch ist.

Vielleicht kann ich dich mit diesem Beitrag inspirieren, das Saunieren auch mal auszuprobieren. Gerne teile ich dazu meine Erfahrungen mit dir und welche Vorteile Saunagänge dir bieten.

Dein Körper kommt auf Hochtouren

Du trainierst durch die Hitze und dem anschließenden starken Abkühlen durch kaltes Duschen und Bewegung an der Frischluft nicht nur dein Immunsystem, auch dein Stoffwechsel und deine Durchblutung profitieren davon. Dein Kreislauf wird auch durch das Kneippsche Wasser-Treten, das Abreiben deines Körpers mit Crash-Eis oder das Eintauchen ins kalte Tauchbecken stark angeregt. Letzteres ist dann eher was für „Abgehärtete“ – aber in jedem Fall seeeeehr lohnenswert. Das solltest du wirklich einmal wagen. Auch wenn es Überwindung kostet – der Effekt und das Körpergefühl danach ist einfach mega-genial. Und im Winter eignet sich natürlich Schnee wunderbar zum kalten Abreiben deines Körpers oder mal kurz darin „eintauchen“.

Du kommst zur Ruhe und kannst herrlich dabei entspannen

In der Regel wird in der Sauna nicht geredet – es herrscht Stille. Durch die wohlige Wärme kannst du sitzend oder liegend wirklich auch innerlich zur Ruhe kommen. Keine Reize von außen, keine Ablenkung durch Handy & Co.. Es gibt nichts für dich zu tun, dein Gedankenkarusell darf zur Ruhe kommen. Wichtig sind in dem Moment nur dein Atem und dein Körper. Du darfst dich spüren, dich entspannen und einfach die Wärme genießen. Bei mir ist es mittlerweile schon so, dass beim Betreten der Sauna, wenn ich den Holz-Duft der Sauna rieche – mein Körper innerlich schon auf „Entspannung“ umstellt. Genial oder? Ich liebe es!

Dein Körper reinigt sich gründlich

Durch das Schwitzen während eines Saunaganges scheidet dein Körper jede Menge Giftstoffe über die Haut aus. Insgesamt werden die gesamten Reinigungs-Organe angeregt (Darm, Niere, Leber, …) und dein Körper kann sich wirklich gründlich reinigen. Ich fühle mich nach dem Saunieren immer wie „rund-erneuert“. Wichtig ist natürlich, ausreichend zu trinken und den Wasser- und Mineralstoffhaushalt wieder auszugleichen.

Ich genieße auch ganz gerne schöne Aufgüsse mit Düften – die das ganze noch intensivieren. Dies solltest du jedoch erst machen, wenn du bzw. dein Körper ein wenig im Saunieren geübt ist. Es empfiehlt sich auch hier, dich langsam heranzutasten und anfangs eher an den unteren Sitzbänken Platz zu nehmen.

Wenn du Menschenmengen, wie dies in großen Sauna-Oasen und Thermen-Bädern oft der Fall ist, meiden möchtest, so schau dich um, ob du nicht ein Fitnesscenter in deiner Nähe findest, welches z.B. eine 10-er-Karte für die Sauna anbietet. Für 2 Stunden „zwischendurch“ ist dies meist auch günstiger (in meinem Fall zahle ich 10 Euro pro Besuch im Fitnessstudio  für zeitlich unbegrenzte Sauna-Nutzung). Mögliche Nachteile im Fitnessstudio: du hast nur 1-2 Saunen (Finnisch, Bio..) zur Auswahl, es gibt keine persönlich-durchgeführten Aufgüsse, oft keine Bewirtung oder ein Bad zum Schwimmen.

Nicht nur körperlich … auch geistig-emotional gesehen hat Sauna-Gehen eine Auswirkung auf uns. Viele Menschen würden vielleicht gerne in die Sauna gehen, trauen sich jedoch nicht. Sie schämen sich für ihren Körper oder tragen Glaubenssätze mit sich herum, die sie daran hindern, in den Genuss dieses schwitzenden Vergnügens zu kommen. Vielleicht gehörst auch du zu diesen Menschen.

Wenn du generell ein Problem hast, z.B. dich nackt zu zeigen, so kannst du dich fragen, wofür du dich schämst? Und warum?
Wo fehlt dir evtl. der Mut oder das Selbstbewusstsein, dich so zu zeigen, wie du bist?
Welche Stellen deines Körper darfst du noch lernen, anzunehmen und ihnen mehr Liebe zu schenken?
Vielleicht magst du einfach mal mutig sein und es ausprobieren. Wenn du dir Unterstützung wünschst, um dich frei von diesen Blockaden und hinderl. Glaubenssätze zu machen, so nehme hier Kontakt mit mir auf.
Falls du nicht in eine gemischte Saune gehen möchtest, so gibt es z.B. oft auch an bestimmten Tagen/Zeiten getrennte Saunen.

Was du beim Saunieren beachten solltest:

  1. Plane dir mind. 2 besser noch 3 Stunden oder länger ein.
  2. Geh nicht mit vollem Magen (aber auch nicht mit leerem) in die Sauna. Nimm dir evtl. etwas Obst mit.
  3. Trinke ausreichend (Wasser, Tee, verdünnte Säfte, etc. – keinen Alkohol!) und gleiche den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust wieder aus
  4. Gönne dir wirklich ausreichend Ruhe-Zeit zwischen den Saunagängen
  5. Gehe nicht in die Sauna, wenn du bereits erkältet bist, gesundheitlich angeschlagen bzw. krank bist, das ist kontraproduktiv und schwächt deinen Körper zusätzlich.
  6. Achte bei allem immer auf dein Körpergefühl und bleibe nur so lange in der Sauna, wie es dir gut tut bzw. du dich wohl fühlst. Du kannst die Sauna-Zeit langsam steigern – übertreibe es jedoch nicht.

Und last but not least – beachte die „klassischen“ Sauna-Regeln:
Dusche vor dem 1. Saunagang gründlich und trockne dich gut ab (trockene Haut schwitzt leichter). Betrete die Sauna ohne Bekleidung und lege dir aus hygienischen Gründen immer ein Handtuch auf der Sitzbank unter (kein Schweiß auf Holz!). Verhalte dich in der Sauna ruhig und leise und vermeide es, andere Menschen anzustarren. Dusche nach dem Sauna-Gang gründlich, ehe du ins Tauchbecken gehst. Ansonsten gut abkühlen, genügend ausruhen und genießen.

Und du? Was hältst du vom Saunieren? Teile doch deine Sauna-Erfahrungen in den Kommentaren mit uns.

Ich wünsche dir eine gesunde und entspannte Zeit und … gut schwitz
Herzliche Grüße
Gertraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.