Leber- und Gallenblasen-Reinigung nach Andreas Moritz

In diesem Beitrag teile ich meine Erfahrungen der Leber- und Gallenblasenreinigung nach Andreas Moritz

Diese Reinigungskur dauert insgesamt 7 Tage und es können dabei viele Gallensteine ausgeschieden werden.

Andreas Moritz hat dazu ein tolles, sehr umfangreiches und informatives Buch dazu geschrieben, das du vor deiner Reinigungskur unbedingt lesen solltest. „Die wundersame Leber- und Gallenblasenreinigung – Ein kraftvolles, selbst durch führbahres Verfahren für mehr Gesundheit und Vitalität.”*

In diesem internationalen Besteller klärt er auf, dass die häufigste Ursache von Krankheiten ihren Grund in unzähligen Gallensteinen, die in den Gallengängen der Leber sitzen, begründet sind.

Wie du vielleicht schon über mich weißt, begleitete mich viele Jahre die Autoimmunkrankheit „Myasthenia Gravis“ und ich bin seit Jahren am Forschen, wie und womit ich meine Gesundheit einfach weiterhin gut unterstützen kann, damit ich weiterhin so fit und gesund mein Leben genießen kann. Die Reinigung des Körpers – eine gute Darmgesundheit gehört da schon seit Jahren zu meinem „Vorsorge-Programm“ dazu.

Trotzdem hat mich dieses Buch mit den ganzen Hintergrundinformationen sehr inspiriert – sehr neugierig gemacht. Du erfährst, u.a. wie die Leber funktioniert, die häufigsten Ursachen für Gallensteine, wie sie entstehen, welche Krankheitssymptome Gallensteine bewirken können und du bekommst eine detaillierte Anleitung, um diese Kur auch zu Hause durchzuführen.

Was brauchst du für diese Leber- und Gallenblasen-Reinigungskur:
6 x 1 l Bio-Apfelsaft (oder 6 x ¼ l Sauerkirschsaft) – in Glasflaschen
Bittersalz (oder Magnesiumzitrat): 4 EL (60 g) aufgelöst in 700 ml
2 frische Grapefruits (am besten rotfleischig) – um 180 ml Saft daraus zu pressen (alternativ frischen Orangen- und Zitronensaft gemischt)
120 ml Olivenöl extra

Ich habe meine Reinigungskur von Sonntag, 1.11.2020 bis Samstag, 7.11.2020 durchgeführt.

Die ersten Tage dienen der Vorbereitung. Du mußt tägl. 1 l Apfelsaft oder ¼ l Sauerkirschsaft trinken (der Sauerkirschsaft enthält 4 x soviel Apfelsäure – deshalb nur 1/4 der Menge). Diese im Apfel- oder Sauerkirschsaft enthaltene Apfelsäure hat eine aufweichende Wirkung auf die Gallensteine und sorgt dafür, dass diese später in der “heißen Endphase” die Gallengänge problemlos passieren können.

Worauf solltest du während der Vorbeitungszeit (ersten 5 Tage) verzichten:
Verzichte auf Lebensmittel tierischer Herkunft d.h. Fleisch, Milch, Eier, Milchprodukte (ausser Butter), raffinierten Zucker, Weißmehl, alles Gebratene.
Meide während dieser Vorbereitungs-Tage auch eiskalte Nahrungsmittel und Getränke, da diese die Leber belasten und die Wirkung der Reinigung beeinträchtigen können.

Was darfst du während der ersten 5 Tage essen?
Frische Salate, gekochtes Gemüse, Obst, Getreide, Hülsenfrüchte, naturbelassene Fette und Öle, Nusskerne, Samen, Kräuter und Gewürze sind auch erlaubt.
Du kannst ganz normale Mahlzeiten einnehmen. Ich habe diese Reinigungs-Kur jedoch auch gleich genutzt, um ein wenig zu fasten. Mein Leitsatz war “So viel wie nötig, so wenig wie möglich”. Ich habe einfach nur eine kleine Portion gegessen und nur 2 Mahlzeiten am Tag – 1 größere warme Mahlzeit (1 Mal am Tag “brauch” ich was warmes) wie Ofengemüse, Reis, Gemüsesuppe oder Gemüse-Auflauf (ohne Käse/Milch!) und eine kleinere Mahlzeit wie z.B. Obstsalat, Smothie, Kompott, Porridge oder Salat.

Meine Empfehlung: Nimm die für die letzten 2 Tage – also die „heiße Endphase“ Zeit.
Lege den Termin auf ein Wochenende, so dass du keinen Zeit- oder Termindruck hast, sondern dich komplett auf diese Reinigung einlassen kannst. Die Hauptphase der Reinigung sollte nicht auf einen Vollmondtag erfolgen. Für die Reinigungs- und Heilungsvorgänge eignen sich besonders die Tage um Neumond.

Was am 6. Tag der Vorbereitungsphase zu tun ist:
Trinke bereits am Vormittag die Tagesmenge Saft. Falls du am Morgen Hunger hast, nimm eine leichte Mahlzeit (Obst, Haferbrei, frische Säfte aus Obst/Gemüse) zu dir.
Mach dir zu Mittag einfach gekochtes/gedämpftes Gemüse mit Reis, Buchweizen, Quinoa, gewürzt mit etwas Meersalz. Auch rohes Obst oder Gemüse kannst du essen.
WICHTIG:
– keinerlei eiweißhaltige Kost, Nüsse, Avocados, Butter oder Öl (kann später zu Unwohlsein führen).
– nach 13.30 Uhr nichts anderes mehr trinken als Wasser (sonst könnte es sein, dass keine Steine ausgeschieden werden).

Ab 18 Uhr startet die “heiße Reinigungsphase” (wie ich sie nenne)
Die genaue Anleitung und Dosierung entnehme bitte dem Buch. Ich möchte dir hier nur einen groben Ablauf erläutern, damit du weißt, worauf du vorbereitet sein solltest oder, was dich erwartet.
Um 18 Uhr und um 20 Uhr wird je 1 Glas Bittersalz-Wasser getrunken, um den Darm gründlich zu entleeren. Erfolgt dies nicht ausreichend, empfiehlt es sich auch einen Einlauf zu machen, was sehr wohltuend wirken kann.
Dem Bittersalz-Wasser kann auch etwas Zitronen- oder Apfelsaft hinzugefügt werden und wenn du sehr empfindliche Geschmacksnerven hast, verwende beim Trinken einen Strohhalm.

Um 21.45 Uhr bereitest du dir deine Grapefruit-Olivenöl-Mischung zu, d.h. du presst die Grapefruit (alternativ Orange/Zitrone) aus oder entsaftest sie und gibst sie in ein Glas mit Deckel mit dem Olivenöl. Schüttle das ganze fest durch, so dass sich beides gut vermischt.

Um 22 Uhr machst du dich bettfertig und trinkst diese Mischung – am besten in einem Zug (Nase zuhalten, Atem anhalten, zwischen den Schlucken etwas Honig – falls es dir schwer fällt, es zu trinnken). Evtl. magst du noch kurz Zähne putzen, um den Geschmack loszuwerden. Dann legst du dich sofort ins Bett, um die Gallensteine-Lösung zu unterstützen. Lege dich dazu mit erhöhtem Kopf (2 Kissen) Kiauf dem Rücken, mach das Licht aus, schließe deine Augen und bleib in der Stille ruhig und reglos liegen – für mindestens 20 Minuten.
Das Ziel ist es, die gesamte Energie zur Freisetzung von Gallensteinen einzusetzen und diese nicht auf andere Dinge zu verschwenden.
Nach den ersten entscheidenden 20 Minuten, kannst du ein Kopfkissen entfernen und dich auch auf die Seite legt werden, die Bauchlage solltest du jedoch vermeiden.

Für den nächsten Morgen, stelle dir den Wecker auf ca. 6 Uhr (ich wurde schon davor wach) und trinke als erstes nach dem Aufstehen ein Glas warmes Wasser und danach um 6 Uhr und um 8 Uhr jeweils ein weiteres Glas Bittersalz-Wasser.
Nutze diese Zeit, um zu ruhen, zu meditieren oder lege dich nochmal ins Bett.
In der Regel startet jetzt auch das Ausscheiden – die komplette Darmentleerung mitsamt der Steine – d.h. bereite dich darauf vor, dass du oftmals das WC aufsuchen wirst :). Die Steinchen sieht man in der Regel, sie schwimmen oben auf. Die Größe und Farbe variiert zwischen grün, hell- und dunkelbraun bis hin zu schwarz.
Andreas Moritz empfiehlt auch hier, nochmal einen Einlauf zu machen, damit auch wirklich all die gelösten Steine, die sich nun im Darm befinden auch gründlich ausgeschieden werden.

JUHUUU – DANN HAST DU ES GESCHAFFT!!!

Gegen 10 Uhr kannst du frisch gepressten Fruchtsaft trinken, eine halbe Stunde später auch ein wenig Obst.
Um 11.30 Uhr kannst du dann eine ganz normale leichte-vegetarsche Mahlzeit zu dir nehmen. Achte jedoch darauf, nicht zu viel auf einmal zu essen.
Ich hatte dieses Mal sehr lange überhaupt keinen Hunger verspürt, sondern habe einfach viel warmes, abekochtes Wasser getrunken. Meine 1. Mahlzeit – einen frisch gepressten Obst-/Gemüsesaft – zu Mittag getrunken.

Wie oft darf oder sollte eine Leberreinigung durchgeführt werden?
Andreas Moritz empfiehlt eine Wiederholung dieser Kur, damit auch wirklich ALLE Steine entfernt werden. Manchmal rücken größere Steine erst nach einer Reinigungskur nach. Die Reinigungs-Kur sollte in einem zeitlichen Abstand von 4 Wochen liegen (dazwischen mindestens eine 3 wöchige Pause einhalten – jedoch nicht länger als 6-7 Wochen Abstand dazwischen).

Und wenn keine Steine mehr ausgeschieden werden, so ist es ein super Zeichen und du kannst diese Leber- und Gallenblasen-Reinigungskur einmal im Jahr zur Gesundheits-Prävention machen, um deine Leber & Gallenblase rein und sauber zu halten.

Mein Fazit zu dieser Leber-Gallenblasen-Reinigungs-Kur:

Ich habe diese Art der Kur mitlerweile zum 4. Mal gemacht und auch dieses Mal habe ich wieder einige Steine ausgeschieden. Diese waren teils hellbraun, teils dunkelbrau oder dunkelgrünlich. Zwei der Steine hatten einen Durchmesser von 1 cm – die anderen waren eher klein(er).
Ich habe während der Woche knapp 3 kg abgenommen – was auch ein schöner Nebeneffekt sein kann. Dieses Fasten oder so eine Reinigungskur bewirkt auch immer etwas auf geistig-emotionaler Ebene – die Leber ist mitunter ja auch unser “Verarbeitungs-Organ”. Und wenn ich faste oder meinen Körper so intensiv reinige, stelle ich immer wieder fest, wie heilsam und energiespendend das für mich ist. Ich hab in vielen Bereichen so eine Klarheit bekommen, manche Themen habe ich bewußt verabschiedet und ich habe meine Ernährung und die unguten Gewohnheiten, die sich auch bei mir hier und da wieder einschleichen verändert. Ja, ich fühlte eine enorme Power nach dieser Reinigungs-Kur.

Nun, ich hoffe, ich konnte dir mit meiner Erfahrung ein wenig Einblick in diese Leber- und Gallenblasenreinigungs-Kur nach Andreas Moritz geben.
Wenn du tiefer in das Thema Gesundheit auf allen Ebenen eintauchen möchtest, so begleite ich dich sehr gerne 3 Monate lang intensiv mit meinem “Rundum-Gesund-Programm” – den Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit (klicke hier für ausführliche Informationen zum Rundum-Gesund-Programm).

Ich wünsche dir nun eine wundervolle und gesunde Zeit und falls noch Fragen sind, darfst du dich gerne auch bei mir melden.
Falls du diese Kur auch schon gemacht hast, freu ich mich, wenn du mir und den Lesern deine Erfahrung damit als Kommentar hierläßt.

Herzliche Grüße an dich
Gertraud

PS: Folge mir auf meinem Telegram-Kanal “Gertraud Kneilling”
PPS.:Hier kannst du dir meinen Energie&Wohlbefinden-Newsletter abonnieren. Zur Begrüßung schenke ich dir meinen Leitfaden “31 Kraftoasen für einen entspannten Alltag”.

No Comments

Post a Comment