Kornkreise – Magie und Phänomen

Ich habe gestern einen Kornkreis am Ammersee besucht. Durch Zufall bin ich darauf aufmerksam geworden und da er nur gut 1 Std. von meinem Wohnort entfernt ist, wollte ich mir das “Phänomen” gerne mal live anschauen, es erleben. Keine Ahnung warum, doch es hat mich da voll hingezogen – ich konnte in der Nacht kaum schlafen und ich war schon vor dem Wecker wach.

Ich habe ich mit dem Thema bislang noch nicht so beschäftigt. Ich habe zwar immer mal wieder von Kornkreisen in den Medien berichten gehört, doch noch nie habe ich live einen besucht und das Feld direkt gesehen.

Was sind Kornkreise eigentlich?
Im Internet finde ich dazu: “Kornkreise sind Bereiche eines Getreidefeldes, in denen die Kornhalme in einer regelmäßigen Weise umgeknickt, gebogen oder abgemäht worden sind. Die daraus gebildeten Kreise oder komplexeren Geoglyphen sind oft nur von erhöhter Stelle oder aus der Luft erkennbar.”


Bild: © Alexander Auer
So sieht das Zeichen bzw. der Kornkreis 2020 auf dem Feld bei Fischen am Ammersee aus. Es soll einen Durchmesser von 100 m haben!
Faszinierend oder?

Ich muß sagen, es hat mich schon beeindruckt, durch dieses Feld zu gehen – es in seiner Gänze zu sehen.
Mich faszinierte, mit welcher Präzision das Bild “gemacht” wurde. Wie akkurat die Form und Symmetrie in Natura aussieht. In welcher Art und Weise die Strohhalme z.B. geknickt am Boden lagen.

Bislang glaubte ich (wie viele Menschen), dass “sowas” von Menschenhand gemacht ist. Nach diesem Besuch kann ich mir das ehrlich gesagt nicht mehr vorstellen. Ja, es ist für mich ein Phänomen. Ob diese mysteriösen Muster nun Botschaften von Aliens sind oder von Ausserirdischen Wesen gemacht sind, diese Frage kann ich (mir) noch nicht beantworten. Recherchiert man ein wenig im Internet, findet man auch diverse Erklärungen zur Entstehung dazu.

Das zweite war auch die Energie, die ich dort wahrgenommen habe.
Ich bin über das Feld gegangen, war an verschiedenen Plätzen und auch im Mittelkreis. Dort war ich über eine Stunde gesessen, habe meditiert, wahrgenommen, mich mit Mutter Erde verbunden … Energiearbeit pro Mensch und Erde gemacht.
Und es lag Magie in der Luft. Ich kann das wirklich schwer in Worte fassen. Manches muss man einfach erlebt haben.

Es waren ca. 30 Besucher zeitgleich mit mir da, am Boden sitzend oder liegend, meditierend. Sie sind staunend (und viele auch fühlend?) durch das Feld gegangen – oder haben sich einzeln in die Mitte gestellt.
Auch ein Pärchen, das mit Gitarrenklängen und Gesang eine wundervolle Atmosphäre geschaffen hat, war zeitgleich mit mir vor Ort. Das war sehr berührend, wunderschön.

Das Feld lag wie “golden” vor mir und ich erinnerte mich an das “goldene Zeitalter”, von dem viele immer wieder sprechen oder den “Golden Way”.
Und es kam der Impuls “die Zeit ist reif”Wir dürfen ernten, was wir gesäht haben”.

Ja, ich werde diesen Kornkreis-Besuch noch ein wenig “nachwirken” lassen.
Es strömen auch heute noch Gedanken und Impulse ein, wenn ich den Ausflug reflektiere, die Bilder betrachte, fühle ich wieder dieses energetische Feld, das von diesem Kornkreis ausgeht.

Wie gesagt, Kornkreise sind echt Neuland für mich – eine neue Erfahrung – doch es fasziniert mich. Und es war sicher nicht mein letzter Besuch dieses Kornkreises.

Und Du? Was denkst du über Kornkreise?
Mich würde interessieren, wie deine Meinung und persönliche Erfahrung mit Kornkreisen ist oder welches Wissen du dazu hast.
Lass mich und die Leser/innen gerne im Kommentar daran teilhaben oder schreibe mir per Mail.

Ich sende herzliche Grüße
Gertraud

P.S.: Hier kannst du dich in meinen Energie&Wohlbefinden-Newsletter eintragen. Zur Begrüßung schenke ich dir meinen Leitfaden “31 Kraftoasen für einen entspannten Alltag”.

No Comments

Post a Comment