Corona – Krise oder Chance?! Dein DENKEN und TUN ist entscheidend

Wir alle durchleben gerade eine spannende Zeit. Du, ich – wir alle können viel in dieser Zeit lernen. Vor allem ist es meiner Meinung nach wichtig, sich zu informieren (abseits der Mainstream-Medien und Presse), die eigene Energie hoch zu halten und auch Stellung zu nehmen. Auch einmal NEIN zu sagen, etwas zu TUN. Nicht einfach nur alles hinnehmen, was die Politiker über unseren Kopf entscheiden.

FÜR UNSERE GESUNDHEIT UND FREIHEIT

Ich weiß und bekomme es mit, dass sich viele Menschen gerade sehr viele Gedanken um die eigene Gesundheit und die ihrer Kinder, ihrer Liebsten machen … auch bzgl. der vorgeschriebenen Masken-Pflicht oder der evtl. bevorstehenden Covid-19-Pflicht-Impfung.

Informiere dich – abseits der Presse des Mainstreams, abseits von ARD, ZDF, Tageszeitungen und Co.

Schau dir Videos auf Youtube dazu an – sehr informativ, interessant und empfehlenswert finde ich dazu folgende Kanäle/Experten:

Dr. Prof. Sucharit Bhakdi ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie (klick hier)
Punkt.PRERADOVIC Milena Preradovic greift auf Youtube jede Woche ein heißes und kontroverses Thema auf und diskutiert mit meinungsstarken Koryphäen – provokant und informativ. (klick hier)
KenFM ist ein freies Presseportal, eine Nachrichtenplattform, die bewusst das Internet als einziges Verbreitungsmedium nutzt und damit im gesamten deutschsprachigen Raum „empfangen“ werden kann. (klick hier)
Schwindelambulanz Sinsheim von Dr. Bodo Schiffmann (klick hier)
CGArvay von Biologe Clemens Arvay (klick hier)

Es gibt auch eine Petition “Corona Virus – COVID19 – Impfstoff als Retter? Zwangsimpfungen gesetzlich untersagen”, um seine Stimmge gegen die geplante Impfpflicht auszusprechen ” Klicke hier.

Werde aktiv, nimm bitte nicht alles einfach als gegeben hin, sondern sag deine Meinung, nimm deine Position ein und steh dazu. Es geht um deine … um unsere Gesundheit, unsere Zukunft und unsere Rechte!
Wir können jetzt gemeinsam entscheidend darauf Einfluss nehmen, wie sich alles weiterentwickelt. Aber nicht, indem wir (nur) still und brav alles mitmachen. Auch Meditation, Visualisieren und Manifestation können wir in dieser Zeit nutzen.

WIE SIEHT DEINE WELT AUS? WAS WÜNSCHST DU DIR?

Vor 3 Tagen habe ich von der Stadt Pfaffenhofen den Brief mit der Gratis-Gesichts-Schutzmaske erhalten.

    
Eine nette Geste – doch ICH werde diese Gesichts-Schutzmaske mit Sicherheit NICHT tragen, deshalb habe ich auch einen Brief an den Bürgermeister Herrn Herker geschrieben.

Haben die Verantwortlichen den wichtigen gelbmarkierten Hinweis auf der Verpackung nicht gelesen, der da lautet: „Dies ist keine Atemschutzmaske zum Schutz vor Covid-19“!? Da blieb mir für den Moment echt die Spucke weg …. und da muß ich sagen, mach ich nicht mit. Da komme ich mir leicht verarscht vor! Und ja, ich weiß, dass diese Masken nicht uns, sondern (auch) die anderen vor Ansteckung schützen sollen. Doch zu welchem Preis?!

Befolgen die Zuständigen der Stadt Pfaffenhofen auch nur brav die „Vorschriften“ und halten sich an die Durchführung der Vorgaben … der Zwangs-Maßnahmen von „oben“?
Sind denen evtl. auch diverse Beiträge entgangen, in denen auch wissenschaftlich die Wirksamkeit dieser Masken bezweifelt bzw. sehr in Frage gestellt werden?

Wie z.B. Herr Prof. Dr. Christian Drosten – „Mit einer Maske ist das Virus nicht aufzuhalten” (klick hier).

Oder Biologe Clemens Arvay zum Thema: “CORONA – Masken- und Meinungs-Verordnung” (klick hier).

Und in einem weiteren sehr anschaulich erklärten Video prangert er den Masken-Zwang sowie die Panikmache (klick hier) durch Österreichs Kanzler Sebastian Kurz an. Diese sei wissenschaftlich nicht haltbar und verantwortungslos!
Diese „Masken-Pflicht“ halte ich persönlich für gefährlich und für den Alltagsgebrauch (zum Einkaufen etc.) für die Mehrheit der Bevölkerung absolut überflüssig.

Auch die Dissertation von Ulrike Butz von der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München (2004) bzgl. Rückatmung von Kohlendioxid und deren gesundheitlicher Nebenwirkungen (klick hier) kann von jedermann eingelesen und sollte hierbei berücksichtigt werden.

Ich bin gesund und ich halte mich gerne an den Mindestabstand und falls es mal vorkommen sollte, huste ich in meine Ellenbeugen und ich niese keine Menschen an. Das lernten wir alle doch schon als Kinder.

Mir liegt meine Gesundheit und das Wohl meiner Familie, meiner Kinder und Mitmenschen am Herzen. Und ich bin ein eigenständig denkender Mensch und handle eigenverantwortlich und auch zum Wohle aller.

Deshalb lehne ICH diese „Massen-Pflicht“, eine Gesichtsmaske zu tragen und „stay@home“ ab.

Die Folgen dieses länderweit verhangenen „Lock-Downs“ sind viel verheerender (in jeglicher Hinsicht), als dieser Covid-19-Virus es tatsächlich war und je sein wird. Und ja, es ist ein schrecklicher Virus, der viele Menschenleben schon forderte und da ist mein Mitgefühl bei all den Betroffenen und Hinterbliebenen.

Ich würde gerne die persönliche Meinung der Verantwortlichen hören. Der Bürgermeister, der Polizisten, der Politiker.
Ob diese das, was sie tun, wirklich mit ihrem Gewissen vereinbaren können?!
Oder ob diese langsam auch merken, fühlen, dass da einiges falsch läuft, nicht vertretbar mit unseren Grundwerten und Menschenrechten ist, sondern wir im großen Stil manipuliert wurden und noch immer werden?

Ist es nicht längst an der Zeit, für alle von uns – endlich aufzustehen und NEIN zu sagen!

NEIN zu Volksverdummung, Einschränkung und Freiheits-Entzug … dies alles unter dem Deckmäntelchen der „Corona-Krise“!

Und dafür wieder ein starkes JA zu sagen – zu Freiheit, Gesundheit und Selbstbestimmung!

Unsere Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm wurde 2011 in Südkorea zur international lebenswertesten Kleinstadt gekürt.
Ich frage mich: Wieviel ist davon aktuell noch übrig?
Damit das auch in 2020 (wieder) so ist, habe ich dem Bürgermeister Herrn Thomas Herker persönlich eine eMail geschrieben und ihn dringendst gebeten, JETZT andere Wege einzuschlagen.

Vielleicht auch hier als Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm ein Vorreiter – ein Vorbild zu sein!
Unsere Stadt aus diesem mittlerweile über 4-wöchigen „Lock-Down“ zu befreien und die Menschen wieder ihr Leben als Gemeinschaft, in Freude und Leichtigkeit leben und genießen zu lassen.

Hier noch ein interessantes Video dazu von Punkt.Predadovic „Teil 2: War der Lockdown unwirksam? – Prof. Homburg stellt sich der Kritik“ (klick hier)

Die Zeit etwas zu TUN, für die Veränderung, die wir uns wünschen, ist JETZT.
Bitte lasst uns gemeinsam aktiv werden!

WIR SIND DAS VOLK!

An dieser Stelle möchte ich noch auf eine interessante neue Partei hinweisen: Widerstand2020 – deine Mitmach-Partei (klick hier). Auch in Facebook findest du eine Gruppe dazu.

Und abschließend möchte ich noch die wundervolle und weise Botschaft vom Weißen Adler, nordamerikanischer Hopi-Indianer, vom 16. März 2020 mit dir teilen:

Der Augenblick, den die Menschheit jetzt durchlebt, kann als ein Portal und als ein Loch gesehen werden. Die Entscheidung, in das Loch zu fallen oder durch das Portal zu schreiten, liegt bei dir. Wenn du das Problem bedauerst und 24 Stunden täglich Nachrichten konsumierst, mit wenig Energie, ständig nervös, pessimistisch, wirst du ins Loch fallen.
Aber wenn du diese Gelegenheit nutzt, um einen Blick auf dich selbst zu werfen, Leben und Tod neu zu bedenken, gut für dich und andere zu sorgen, wirst du das Portal durchschreiten.

Sorge gut für dein Zuhause, für deinen Körper. Verbinde dich mit deinem geistigen Zuhause. Wenn du für dich selbst gut sorgst, sorgst du auch für alles andere. Verpasse nicht die spirituelle Dimension dieser Krise; schaue wie ein Adler, der von oben auf das Ganz schaut und mehr Weitblick hat, Diese Krise ist eine gesellschaftliche Herausforderung, aber auch eine spirituelle.

Beide gehen Hand in Hand. Ohne die gesellschaftliche Dimension stürzen wir ab in Fanatismus.
Aber ohne die spirituelle Dimension stürzen wir ab in Pessimismus und Sinnlosigkeit.
Nimm deinen Werkzeugkasten.
Nutze alle Werkzeuge, die du zur Verfügung hast. Für diese Krise wurden sie vorbereitet.
Lerne von den indianischen Ureinwohnern und den afrikanischen Völkern das Standhalten:
Wir wurden immer und werden noch ausgerottet.
Aber wir haben nicht aufgehört zu singen, zu tanzen, ein Feuer zu entzünden und Spaß zu haben.

Fühle dich nicht schuldig, wenn du in dieser schwierigen Zeit glücklich bist.
Es hilft gar nichts, traurig und kraftlos zu sein.
Hilfreich ist, wenn jetzt gute Dinge aus dem Universum kommen.
Das Standhalten besteht in Freude. Und wenn der Sturm vorüberzieht, wird jeder einzelne von euch sehr wichtig sein, um diese neue Welt wieder aufzubauen.

Du musst wohlauf und stark sein. Und dafür gibt es keinen anderen Weg als eine schöne, freudige und lichte Schwingung aufrechtzuerhalten.
Das hat nichts mit Verrücktheit zu tun. Es ist eine Strategie des Standhaltens.

Im Schamanismus gibt es ein Übergangsritual, das als Visionssuche bezeichnet wird. Dafür verbringen Menschen ein paar Tage allein im Wald, ohne Wasser, Nahrung und Schutz. Wenn sie das Portal durchschreiten, bekommen sie eine neue Vision von der Welt, denn sie haben ihren Ängsten und Schwierigkeiten ins Auge geblickt…

Darin liegt die Aufgabe: Erlaube dir, diese Zeit zu nutzen, um deine Rituale der Visionssuche durchzuführen. Welche Welt möchtest du für dich selbst erbauen?

Im Moment kannst du dies tun: Heitere Gelassenheit inmitten des Sturmes. Beruhige dich, bete jeden Tag. Schaffe eine Gewohnheit, jeden Tag dem Heiligen zu begegnen.
Gute Dinge kommen heraus; am wichtigsten ist, was aus dir herauskommt.. Singe, tanze, halte stand durch Kunst, Freude, Vertrauen und Liebe. Halte stand.

(Übersetzung aus dem Amerikanischen von Dagmar Neubronner)“

In diesem Sinne, hab eine gute Zeit, sei wachsam und bleib gesund.

Ich wünsche dir viel Kraft und gute Nerven und sende herzlich-sonnige Grüße
Gertraud

P.S.: Trage dich hier in meinen Energie&Wohlbefinden-Newsletter ein (klick hier).

No Comments

Post a Comment