Buchtipp: „Die Seele der Papaya“

Heute möchte ich dir ein wundervolles Buch vorstellen – ein Frauen-Buch, wie ich finde, das dich in wundervolle Art und Weise auf eine Reise mitnimmt …

… eine Reise hin zu dir.
Zu deiner Weiblichkeit, zu deiner Schöpferkraft. Der Titel des Buches lautet „Die Seele der Papaya“ und wurde von Varda Hasselmann geschrieben.

Das Buch Die Seele der Papaya: Eine Einweihung* handelt von der Ärztin und Psychoanalytikerin Doris Kuthknecht aus München. Diese macht sich nach dem Tod ihrer Mutter, die sie lange gepflegt hat, auf eine Reise nach Indien, Kérala. Dort möchte sie sich in einem indischen Hotel eine Auszeit nehmen, Abstand vom Alltag bekommen, Kraft tanken und wieder mehr bei sich ankommen.

Im fernen Indien lernt sie durch ein Schicksal den Koch Rama Raj kennen, einen jungen indischen Mann, der noch eine bedeutende Rolle in ihrem Leben und auf dieser spannenden Reise spielen soll. Ebenso tritt Akasho in ihr Leben, ein indischer Professor, mit dem sie etwas Wundervolles verbindet, wie sich später herausstellen soll.

Das Leben ist eine wundervolle Reise
hin zu deiner Bestimmung

Sie macht sich auf eine abenteuerliche Reise. Nichtwissend, wohin es sie führt, spürt sie trotzdem, dass es ihr Weg ist, dass es jetzt an der Zeit ist. Sie vertraut mehr und mehr den Umständen und ihrer Intuition. So macht sie sich neugierig und mutig auf die Reise und landet in einem weitgehend unberührten Volk – den Takis. Was sie dort erleben muss oder darf, übertrifft jedoch alles Vorstellbare.

Hab vertrauen in deinen Seelenweg

Beim Lesen dieses spannenden Berichtes erfährt man nebenbei viel Interessantes und Wissenswertes über die indische Tradition, das Leben dieser Menschen und vor allem auch dem Leben des Urvolkes der Takis. Ich fühlte mich mittendrin im Geschehen. Varda versteht es, alles sehr ausführlich zu beschreiben, so dass man es sich wirklich bildhaft vorstellen kann und eintauchen kann in diese Welt. Ja, man wird regelrecht“ entführt“ in andere Welten.

Die Autorin regte mich immer wieder an, über das Geschriebene nachzudenken. Oft ertappte ich mich in Gedanken dabei, mir auch vorzustellen, wie ich reagiert hätte … wie es mir in diesen Situationen ergangen wäre. Gerade ihre Erlebnisse bei den Menschen des Taki-Stammes, denen sie nach einem Unfall „ausgeliefert“ war, als weiße Frau, verletzt und hilflos. Doch sie lernte dort auch die Frauen Ama, Malti und Lalla kennen, die sie wundervoll in ihre Tiefen begleiteten.

Besonders ansprechend finde ich jedoch auch den Humor der Autorin, der immer wieder zwischen den Zeilen zum Vorschein kam. Ja, Lachen ist die beste Medizin – gerade in ausweglosen Situationen kann Humor ein wirkungsvoller und hilfreicher Begleiter sein.

Und so wurde auf dieser Reise aus Doris Guthknecht Devi-Ben. Nach und nach lässt sie ihre alten Verhaltens-, Denk- und Glaubensmuster hinter sich und spürt, dass diese Reise einen ganz entscheidenden Einfluss auf ihre Zukunft nehmen wird. Sie wird nie mehr die alte sein, die sie vor der Abreise war. Sie beschritt einen aussergewöhnlichen Initialweg, an dessen Ende sie die Prüfung der Papaya-Gottheit zu bestehen hat.

Sei offen für die Geschenke des Lebens

Fazit: absolut lesenswert
Denn, so finde ich, ist es oftmals auch in unserem Leben: Wenn wir uns hingeben, vertrauen, uns unseren Ängsten stellen, Hürden überwinden, manches einfach akzeptieren, wie es gerade ist, ohne Einfluss darauf nehmen zu wollen, dann können wir ganz in unsere Tiefen – in unsere Seelenwelt eintauchen. Dann öffnen wir uns für die Möglichkeiten, für die Geschenke des Lebens.
Lass dich mitnehmen auf eine wundersame Reise.

Ich wünsche dir viele wundervoll-inspirierende Lesestunden.

Kennst du schon meinem Energie&Wohlbefinden-Newsletter? Du bekommst ca. 3-4x im Monat viel Inspirierendes, Link- & Buch-Tipps zu den Themen Gesundheit, Entspannung und Bewusstsein und wirst über meine aktuellen Blogbeiträge, Termine und Angebote informiert. Trage dich hier zum Newsletter ein.

Herzliche Grüße
Gertraud

*Werbelink zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.