Bewusstsein schafft Frieden

Je mehr du dir deiner Selbst, deiner inneren Anteile, deiner Glaubens- und Handlungsmuster bewusst bist, umso mehr kannst du friedvoll leben und sein. Du wirst/bist innerlich heil und ganz.

„Bewusstsein schafft Frieden“ – Diesen Titel trug das Seminar von Christina von Dreien, welches ich am 28.10.2018 in Erding besucht habe und von dem ich dir heute ein wenig berichten möchte.

Es war äusserst interessant, ca. 450 Menschen füllten die Erdinger Stadthalle und ich freute mich zu sehen, dass mehr und mehr Menschen auch offen sind für mehr bzw. ein neues Bewusstsein. Dass immer mehr Menschen aus dem alten (Glaubens-)System aussteigen wollen.

„Wir brauchen neu-denkende, anders-fühlende und anders-handelnde Menschen“ Christina

Ich war gespannt und überrascht, als ich Christina das erste Mal gesehen habe. Ich kannte sie bis dato nur aus den Interviews auf Youtube von „Time to be“ und kenne ihre Geschichte und ihren Weg aus den Büchern „Christina Band 1: „Zwillinge als Licht geboren“  und Christina Band 2: „Die Vision des  Guten. Die beiden Bücher kann ich dir sehr empfehlen ebenso die Interview-Serie auf Youtube.

Christina ist ein hübsches, junges Mädchen, sie erscheint so zart und schüchtern. Und doch sprudelte so viel Weisheit aus ihrem Mund. Und das mit ihren jungen 17 Jahren ganz natürlich und leicht vor so einem riesen Publikum. Ich empfand großen Respekt davor. Und das zeigte mir einmal mehr, dass sie einfach aus ihrer Quelle schöpft.


Bildquelle: https://www.christinavondreien.ch/

Das Seminar dauerte von 10–18 Uhr – es gab nur einen groben Zeitplan (Pausen), den Rest erzählte und referierte Christina ganz souverän zu den verschiedensten Themenbereichen ohne großes vorbereitetes Konzept.

Es ging um das Thema „Bewusstsein“ und Christina stellte uns die Fragen, die auch wir uns jeden Tag immer wieder mal stellen dürfen:

„Werde ich jetzt gerade gedacht oder denke ich? Wer denkt in diesem Moment? Denkt meine Seele oder denkt mein Muster?“
Damit können wir shcon vieles in uns erforschen und erkennen.

„Du hast immer die Wahl. Jede Sekunde kannst du aussteigen.“ Christina

Christina machte deutlich, dass wir nicht unsere Kindheit, Erziehung, Umfeld etc. als „Ausrede“ benutzen sollen, wenn wir z.B. Leid erfahren, es mit der Beziehung nicht klappt oder wir nicht erfolgreich sind.

Wir haben immer die Wahl, uns neu zu entscheiden, was wir JETZT erleben wollen. Wie wir leben wollen. Das hört sich „zu leicht an“, deshalb zweifeln viele daran. Das nenne ich Freiheit. Doch das heißt natürlich auch, Verantwortung zu übernehmen. Für alles, was wir denken, sagen und wie wir handeln.

„Spiritualität ist kein Wettstreit“ Christina

Christina erklärte uns, dass Spiritualität kein Wettrennen sei, dass wir alle Zeit der Welt haben, um unsere Themen aufzuarbeiten oder Dinge zu lösen. Spiritualität ist kein Wettstreit, denn das erzeugt Druck. Es geht vielmehr um die persönliche Entwicklung auf unserem Seelenweg, und da hat jede/r sein eigenes Tempo.

Doch unsere Gesellschaft ist leider so auf Zeit und Druck ausgerichtet, dass es uns wirklich hilfreich dient, wenn wir regelmäßig mehr Entspannung in unser Leben bringen. Denn nur dann können wir eine Änderung herbeiführen.

„Jeder soll individuell sein, aber wehe einer ist anders“ Christina

Dieser Satz trägt viel Wahrheit in sich. Schon in der Schule werden wir alle ins gleiche Raster gedrückt. Individualität hat hier wenig Platz. Christina sprach auch über das Thema Schule und meinte, dass die meisten Menschen einen Schulschock erlitten haben. Deshalb ist sie als Pionierin auf diesem Gebiet dabei, ein neues Schulprojekt zu gestalten.

Später erzählte sie uns zum Vergleich eine nette, eindrückliche Geschichte zum Thema, wie wir als Seelen hier auf die Erde kommen. Dass wir alle ein „Ticket“ ziehen dürfen, entscheiden, ob wir als Zuschauer oder Akteur „dabei“ sein wollen. Und dass es Seelen gibt, die ein Päckchen in Händen halten. Und dass diese Seelen auch andere Seelen daran erinnern, sich wieder an ihre Päckchen zu erinnern.

„Wir alle arbeiten zusammen, doch keiner bemerkt es“ Christina

Auch erzählte sie uns eine Geschichte zum Thema „Veränderungen“. Sie erklärte, dass es hierbei Ideenfinder gibt und Manifestatoren. Dass jemand vielleicht eine tolle Idee hat, diese aber aktuell nicht umsetzen kann/will. Und dann kann es passieren, dass jemand auf die Idee des Ideenfinders trifft und sagt „Warum nicht? Ich machs!“ Dadurch können wundervolle Veränderungen entstehen, indem jeder seine Fähigkeiten und Gaben auslebt.

Deine Energie erhöhen

Es gibt lt. Christina auch viele Möglichkeiten und Wege, deine Energie zu erhöhen, wie z.B. deinem Seelenweg folgen, die Bedürfnisse deiner Seele erkennen; nicht mehr benötigte Dinge auflösen, den freien Willen anderer akzeptieren, im Herzen sein, achtsamer gegenüber sich selbst und der Umwelt werden;  dich mit Menschen umgeben, die dir gut tun; deinen Körper entgiften; selber denken und die Massenmedien hinterfragen; verzeihen, lieben, dankbar sein und annehmen; ein Optimist werden.
Vieles davon kennst du vielleicht schon. Doch wie bewusst integrierst du es im Alltag? Wie lebst du damit oder wie nutzt du es? Gerne unterstütze und begleite ich dich mit meinem Energie-Basis-Paket dabei, tief zu entspannen, dein Bewusstsein zu erweitern und deine Energie zu erhöhen.

Liebe ist die stärkste Kraft im Universum

Auch zum Thema Liebe referierte Christina und warum die Liebe so wichtig ist. Liebe ist die stärkste Kraft im Universum und die bedingungslose Liebe ist die Lernaufgabe von uns Menschen. So ist auch Selbstliebe eine Form von Liebe, unser Herz ist das Tor der Liebe.  Liebe erhöht deine Schwingung und transformiert alles.
Hast du (dich) heute schon geliebt? Auch die Herz-Chakra-Meditation ist eine wundervolle Möglichkeit, mehr Energie und Liebe in dein Leben zu bringen.

Wir alle sind göttliche Wesen, die Mensch geworden sind und auf der Erde Erfahrungen machen wollen.

Wir alle tragen den göttlichen Funken in uns, daran dürfen wir uns einfach wieder erinnern. Wie sagte Christina immer wieder so humorvoll: viele tausende Jahre haben wir wie im „Koma“ gelebt – momentan befinden wir uns im „Alzheimer“-Stadium … wir fangen an, uns wieder an unsere Seelenaufgabe und unser göttliches Sein zu erinnern.

Gegen Abend haben wir noch alle zusammen mit Christina „Energie geschaufelt“ und zum Abschluss noch zu „Happy“ von Pharrell Williams munter getanzt.

Da war echt eine geniale Stimmung und Energie im Raum. So viele hunderte Menschen rockten die Stadthalle, spürten die Leichtigkeit und Freude zusammen und Christina tanzte mit 2 Frauen auf der Bühne dazu. Ein tolles Bild und einfach magisch.

Es gab danach natürlich auch standing ovations für Christina. Sehr berührend diese junge Frau so lichtvoll-präsent auf der Bühne stehen zu sehen, die dies ganz souverän und (scheinbar) emotionslos einfach an- oder wahrnimmt. Ja, sie erfüllt einfach ihren Seelenauftrag.

Es war wirklich ein wundervolles Seminar. Sehr informativ. Sehr inspirierend und hat auf jeden Fall bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Nutze die Chance, falls auch du sie auf einem ihrer Seminare besuchen kannst.

Inspirierende Grüße
Gertraud

Bildquellen: Robert Collins, Alexander Andrews on Unsplash
Titelbild: Robert Collins on
Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.